Mittelstandsvereinigung Erkner bereichert Geschäftsleben

[Blickpunkt Gewerbe-ABC, 16.10.2010]

Erkner. Die Mittelstandsvereinigung Erkner e.V. besteht seit 1991. In letzter Zeit ist ein neuer Schwung in der Vereinigung,die aus etwa 50 Einzelhändlern, Dienstleistern und Freiberuflern besteht, zu spüren. Dem inzwischen verjüngten Vorstand ist es spürbar gelungen,die Zusammenarbeit untereinander und den direkten Draht zur Stadt zu intensivieren. Die Ergebnisse sind in Erkner unübersehbar. Aus dem Stammtischen, die jeden ersten Montag im Monat stattfinden, kamen und kommen neue Ideen, die wesentlich zum Stadtbewusstsein beitragen. Hervorzuheben sind dabei der Neujahrsempfang und das Sommerfest um das Kennen lernen zu fördern, die BildungsBörse, aber auch der Wettbewerb „Das schönste Weihnachts-Schaufenster“ sowie das Lichterfest. Erstmalig präsentierten sich Mitglieder und Freunde zum Heimatfest mit buntem Treiben auf dem Markplatz.

Neben diesen Aktivitäten engagieren sich die Mitglieder aber auch auf die Knüpfung von Kontakten. Dabei ist schon so manche partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Mitgliedern und Freunden des Vereins entstanden. Für die kommenden Jahre hat es sich die Mittelstandsvereinigung vor allem zum Ziel gesetzt, zu einem verstärkten Stadtbewusstsein der Erkneraner Bürger beizutragen. Dazu die Pressesprecherin des Mittelstandvereins Stefanie Richter: „Wer in Erkner einkauft und Erkneraner Unternehmen beauftragt, trägt auch dazu bei, dass Arbeits- und Ausbildungsplätze in der Stadt erhalten bleiben und neu entstehen, Steuergelder ins Erkneraner Stadtsäckel fließen und somit die Attraktivität unserer Stadt gesteigert wird und das bunte Vereinsleben auch in der Zukunft erhalten bleibt.“

Heike Busacker, Mitglied der Mittelstandsvereinigung, weist auf die aktuellsten Aktivitäten hin: „Unter dem Motto „Weihnachten in Familie“ wollen wir mit unserer City Offensive „Made in Erkner“ in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen der Stadt das erste Adventswochenende vom 26. bis 28. November zu einem besonderen Höhepunkt machen. So wird am Freitag mit dem Lichterfest die weihnachtliche Beleuchtung auf der Friedrichstraße feierlich gestartet. Mit ihrer langen Nacht laden die Gewerbetreibenden. Anschließend bis 23 Uhr zum festlichen Shopping, Schlendern und Genießen ein. Im Rathauspark öffnet der Weihnachtsmarkt des Verein 425 e.V. seine Pforte. Am Samstag findet auch der traditionelle Weihnachtsmarkt des Heimatvereins Erkner im Museumshof, der mit einem Lampionumzug der Kinder zum Rathauspark seinen Höhepunkt hat. Hier wird das Weihnachtsprogramm für Groß und Klein durch den Verein 425 e.V. auf der Bühne gestaltet. Die Geschäfte und Stände auf der Friedrichstraße werden an diesem Tag von 9 bis 18 Uhr geöffnet sein. Mit einem Programm von Schulen, Kitas und Vereinen werden am Sonntag im Rathauspark Kultur und lukullische Speisen harmonisch miteinander kombiniert. Gleichzeitig begrüßen die Geschäfte der Friedrichstraße ihre Kunden und werden um 17 Uhr das erste Adventswochenende ausklingen lassen.“

 Wohnungsgesellschaft Erkner    Stadt Erkner      

clix2go - simple to web

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos